Fördern     Kontakt     Intern
 
    Über uns Veranstaltungen Alexander-Rüstow-Plakette Projekte Arbeitskreise Publikationen Kooperationen  
 
Arbeitskreis Neue Ordnungsökonomik




Tagung zur Neuen Ordnungsökonomik: Internationale Ordnung – Politische Ökonomie der (Des-)Integration

27.–29. April 2017, in Ettersburg bei Weimar
Eine gemeinsame Veranstaltung der ASM mit NOUS, dem Wilhelm Röpke Institut und der Universität Erfurt


Nach einer langen Phase der Forcierung des Freihandels und globaler Kapitalströme scheinen sich westliche Demokratien gegenwärtig, auch unter dem Druck von Anti-Globalisierungsbewegungen, vom Projekt einer globalen Wirtschaftsordnung zurückzuziehen – ein Trend, der durch die Unsicherheit der bevorstehenden Präsidentschaft Donald Trumps weiter an Brisanz gewinnt. Der Brexit und die festgefahrenen bi- und multilateralen Verhandlungen über internationale Freihandels- und Investitionsschutzabkommen lassen sich als Signal für einen neuen Protektionismus deuten, wie er in der Wirtschaftsgeschichte wiederholt zu verzeichnen war. Die geostrategischen Unwägbarkeiten in vielen Regionen der Welt tragen zusätzlich dazu bei, dass der gesamte westliche Entwurf einer Internationalen Ordnung über die Wirtschaftsordnung hinaus als zunehmend fragil erscheint.

Auf der Tagung sollen Grundfragen der Internationalen Ordnung sowie konkrete Anwendungsfälle (Brexit, TTIP, CETA, TPP) erörtert werden.


  Informationen zur Veranstaltung auf der NOUS-Website
  Programm als PDF
  Bildergalerie




5. Doktorandenseminar zur Erneuerung der Ordnungsökonomik

15. und 16. Februar 2017, Universität Erfurt

Das Doktorandenseminar widmet sich Themen zur Erneuerung der Ordnungsökonomik, die die Interdependenz von Ordnungen betreffen. Angesprochen sind Nachwuchswissenschaftler, die sich in ihren Forschungsprojekten mit dem Denken in Ordnungen auseinandersetzen. Dies können theoriegeschichtliche Arbeiten sein, die der vielschichtigen Geschichte des Ordoliberalismus nachgehen, genauso wie Projekte, die die Relevanz einer modernen Ordnungsökonomik für die heutigen Diskurse innerhalb der Volkswirtschaftslehre und der benachbarten Sozialwissenschaften in den Blick nehmen.

  
Programm als PDF
  Bildergalerie




3rd Witten Conference on Institutional Change:
„Institutions in Development Research: New Buzzword or Real Impact?”


1. und 2. Dezember 2016 at Witten/Herdecke University in Witten, Germany

The Witten Institute for Institutional Change (WIWa) invites submissions of papers and organized sessions for the 2nd Witten Conference on Institutional Change which will be conducted with the support by the Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft and the Forschungskolleg Siegen.

  
Konferenz-Bericht Website Universität Witten/Herdecke
  
Call for Papers




4. Doktorandenseminar zur Erneuerung der Ordnungsökonomik

10. und 11. Februar 2016, Universität Erfurt

Besondere Höhepunkte des Seminars waren die Key Note Lecture von Professor Dr. Andreas Anter und die im Anschluss stattfindende 10. Wilhelm-Röpke-Vorlesung von Professor Dr. Carl Christian von Weizsäcker.

  Programm als PDF-Download
  In Zusammenarbeit mit der Thüringer Aufbaubank

  Bildergalerie




2nd Witten Conference on Institutional Change:
„Migration, Institutions, and Institutional Change”


6. und 7. November 2015 at Witten/Herdecke University in Witten, Germany

The Witten Institute for Institutional Change (WIWa) invites submissions of papers and organized sessions for the 2nd Witten Conference on Institutional Change which will be conducted with the support by the Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft and the Forschungskolleg Siegen.

  
Programm der Veranstaltung als PDF-Download
  Tagungsbericht
  weitere Informationen und Fotos




3. Doktorandenseminar zur Erneuerung der Ordnungsökonomik

11. und 12. Februar 2015, Universität Erfurt

Ein besonderer Höhepunkt des Seminars war die Key Note Lecture von Professor Dr. Guy Krisch zum Thema „Ist Röpkes Gesellschaftskritik heute noch aktuell?“.

  
Programm der Veranstaltung als PDF-Download




Tagung „Legitimation wirtschaftlicher Ordnungen“

30. und 31. Januar 2015, auf Schloss Ettersburg bei Weimar

Am 30. und 31. Januar 2015 diskutierten auf Schloss Etterbsburg nahe Weimar Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen zum Thema „Legitimation wirtschaftlicher Ordnungen“. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit dem Walter Eucken Institut, Freiburg, und dem Wilhelm-Röpke-Institut, Erfurt, durchgeführt.

  
Programm der Veranstaltung als PDF-Download              
  
Bildergalerie






 
Arrow  Neue Ordnungsökonomik . . . . . . . . . .
Arrow  Neue Sozialpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Ethik und Soziale Marktwirtschaft . . . .
Arrow  Theoriegeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  © AKTIONSGEMEINSCHAFT
············   SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT   ·············
  ASM e.V.   Mohlstraße 26   72074 Tübingen   ·························································································   Datenschutzerklärung