Fördern     Kontakt     Intern
 
    Über uns Veranstaltungen Alexander-Rüstow-Plakette Projekte Arbeitskreise Publikationen Kooperationen  
 
Alexander-Rüstow-Plakette



Die Alexander-Rüstow-Plakette wird seit 1964 an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch ihr privates und berufliches Wirken um die Stärkung und Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft verdient gemacht haben.

2015



S. E. Dr. Reinhard Kardinal Marx

Förderung einer menschenwürdigen Marktwirtschaft und Engagement für einen Dialog zwischen Gesellschaft und Kirche








Professor Dr. Paul Kirchhof

Anwalt der Sozialen Marktwirtschaft – Mitgestaltung und Verteidigung des verlässlichen Rechtsstaates
2013






2011



Professor Dr. Horst Köhler

Menschlicher Marktwirtschaftler – Betonung des eigenverantwortlichen Menschen in der marktwirtschaftlichen Ordnung








Professor Dr. Berthold Leibinger

Unternehmerische Verkörperung der Sozialen Marktwirtschaft – Vereinigung von unternehmerischem Konzept und gesellschaftlichem Engagement
(Bildrechte: TRUMPF GmbH + Co. KG)
2007








2004






Professor Dr. Bernhard Vogel

Politik als praktizierte Nächstenliebe – Vereinbarung von christlichen, liberalen und sozialen Grundwerten



Professor Dr. Hans Willgerodt

Forderung nach Freiheit und Eigenverantwortung für den Bürger, die Wirtschaft und die Hochschulen














Professor Dr. Kurt Biedenkopf

Einsatz für dezentrale Strukturen, Rechtsstaatlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit
2001








2000






Dr. Erich Lange

Vorbildlicher Unternehmer im Sinne der
Sozialen Marktwirtschaft – Vereinigung von sozialem Anliegen und unternehmerischer
Initiative


Dr. Dieter Spiess

Pionier des ökologisch verantwortungsvollen Unternehmertums und Vereinigung von unternehmerischem und sozialem Anliegen













Dr. Michael Otto

Entwicklung und Umsetzung moderner unternehmerischer Führungsmethoden
1998








1996




Professor Dr. h.c. Wolfgang Kartte

Durchsetzung und Festigung des Wettbewerbsprinzips in der Sozialen Marktwirtschaft










Professor Dr. Helmut Schlesinger

Verdienste zur Erhaltung der Geldwertstabilität sowie Einstehen für die Glaubwürdigkeit der Geldpolitik und für die Offenheit der Märkte
1994








1992









Dr. Hans D. Barbier

„Kronanwalt der Ordnungspolitik“ –
Publizistisches Wirken für eine freiheitliche Ordnung




Dr. h.c. Tyll Necker

Schöpferische unternehmerische Tätigkeit
und Eintreten für Wettbewerb und
Deregulierung




Professor Dr. Otto Schlecht

Verdienste zur Konzeption und Umsetzung der Sozialen Marktwirtschaft



















Karl Darscheid

Vertreter der unternehmerischen Selbstverwaltung und Förderer von Existenzgründungen
1987







1986




Dr. Otto Graf Lambsdorff

Forderung nach einer „Rückkehr zu mehr marktwirtschaftlichen Prinzipien und Grundsätzen“








Dr. h.c. mult. Hans-Dietrich Genscher

Wegbereiter für eine Entspannungspolitik zwischen Ost und West sowie für die deutsche Wiedervereinigung
1982








1978






Professor Dr.
Elisabeth Noelle-Neumann


Pionierin der Demoskopie und Verfechterin
von Meinungspluralismus




Wolfgang Frickhöffer

„Nimmermüder Mahner für die Soziale Marktwirtschaft“ – Einsatz für die Erhaltung
und Weiterentwicklung der freiheitlichen
Ordnung
















Professor Dr. Alfred Müller-Armack

Mitbegründer der Sozialen Marktwirtschaft und Urheber des Begriffs
1976








1975






Dr. Thorwald Risler

Tatkräftiger Idealist – Förderer und Vordenker
des deutschen Forschungs- und
Bildungssystems



Paul Schnitker

Mitgestalter der europäischen
Mittelstandspolitik sowie Engagement für die Ausbildung und Fortbildung im Handwerk














Dr. Gerd Bucerius

Publizistisches Wirken für eine freiheitliche Ordnung und eine freie Presse




Dr. Hans Friderichs

Unternehmer und politischer Vertreter marktwirtschaftlicher Prinzipien
1974

















1973




Professor. Dr. Karl Schiller

„Hüter der Marktwirtschaft“ – Politischer Gestalter der Wirtschaftspolitik








Professor Dr. Eberhard Günther

Verteidiger des Wettbewerbsprinzips und Ideengeber des deutschen Kartellrechts
1972








1971



Dr. Albrecht Düren

Stimme der Unternehmer in der Sozialen Marktwirtschaft







Professor Dr. Franz Böhm

Mitbegründer der Freiburger Schule und Mahner für die Gewährleistung wirtschaftlichen Wettbewerbs
1970







1969









Professor Dr. Ernst Schneider

Unternehmer und maßgebliche Triebkraft des wirtschaftlichen Wiederaufbaus




Dr. h.c. Karl Blessing

Verfechter für Preisniveaustabilität und die Glaubwürdigkeit der Deutschen Bundesbank













Dr. Hans Otto Wesemann

Journalistischer Begleiter und Kommentator der Sozialen Marktwirtschaft
1968








1967




Professor Dr. Ludwig Erhard

Vorkämpfer für die Soziale Marktwirtschaft in der politischen Praxis







Wilhelm Blum

Verdienste um die Stärkung und Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft


1964









 
Arrow  Die Preisträger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 
Arrow  Preisverleihung 2015 . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Preisverleihung 2013 . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Preisverleihung 2011 . . . . . . . . . . . . . .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  © AKTIONSGEMEINSCHAFT
············   SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT   ·············
  ASM e.V.   Mohlstraße 26   72074 Tübingen   ·························································································   Datenschutzerklärung