Fördern     Kontakt     Intern
 
    Über uns Veranstaltungen Alexander-Rüstow-Plakette Projekte Arbeitskreise Publikationen Kooperationen  
 
Arbeitskreis Theoriegeschichte




11. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium
in Assoziation mit dem Ausschuss für Theoriegeschichte des Vereins für Sozialpolitik

17. März 2017, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Christian Kremser
     Von Fortschritt zu Wachstum und Entwicklung
  
Jan Greitens
     J. H. G. von Justis „Policey-Wissenschaft“ in ihrer wirtschaftspolitischen Praxis
    am Beispiel des Fürstbistums Paderborn
  
Jens Reich
     Geldschöpfungstheorie in der Dogmengeschichte
  
Julius Brandi
     Keynes, Hume und das 12. Kapitel der General Theory






10. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

23. September 2016, Goethe-Universität Frankfurt am Main




9. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium
in Kooperation mit dem DFG Netzwerk "Soziologie der Ökonomik"

10. bis 12. Februar 2016, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Roman Köster
     Der Kapitalismusbegriff in der amerikanischen Ökonomie 1920 – 1960
  
Katrin Hirte / Sebastian Thieme
     Entstehen und Vergehen der deutschen Heterodoxen (ab den 1970ern)
  
Jens Reich
     Terminologisch-definitorische Offenheit als Modellierungspraxis ökonomischer Theorie
     am Beispiel der Wahrscheinlichkeitstheorie
  
Ivan Boldyrev
     Selbstimplementierung in den Modellen ökonomischen Mainstreams der Nachkriegszeit:
     Gleichgewichtstheorie, Mechanism Design und rationelle Erwartungen

  Alexander Lenger
     Zur Exklusion der normativen Ökonomik aus dem Curriculum der Wirtschaftswissenschaften

  Bertram Schefold
     Die Geschichte des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe
     Universität Frankfurt und die Aktivitäten des Theoretischen Ausschusses im Verein für
     Socialpolitik von 1949 bis 1973





8. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

24. April 2015, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Anne Reich (Humboldt Universität Berlin):
     Balzac und der Aufstieg des Finanzkapitalismus in Frankreich um 1815
  
Ulrich Werner Hoffmann (Universität Hamburg):
     Ein marktbasierter Vergleich deutscher und englischer Banken, 1890-1913
  
Katrin Hirte (Universität Linz):
     Denkschulenentwicklung in der deutschen VWL nach 1945
  
Marcel Zeitinger (University of Warwick):
     Out of Order? On the heterogenity of Ordoliberalism and the importance of the German
     Historical School





7. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

14. November 2014, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Christian Kremser (Universität Frankfurt):
     Adam Smith und die Bankenregulierung - Ein Widerspruch zu einer sonst liberalen
     Wirtschaftspolitik?
  
Peter Kowyk (Universität Hamburg):
     A Smithian Interpretations of Trust Games.
  
Yasar Damar (Hochschule Wilhelmshaven):
     Die Eurokrise - Eine multidimensionale Analyseperspektive.





6. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

6. Juni 2014, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Julius Brandi (Universität Frankfurt):
     Von „Behavioral“ zu „Emotional Finance“ – Unsicherheit, Angst und Vertrauen am Finanzmarkt.
  
Till Breyer (Humboldt Universität Berlin):
     Zur Poetik der ökonomischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert.
  
Christian Kremser (Universität Frankfurt):
     Die Synthese aus historischem Materialismus und der Psychoanalyse in der
     Gesellschaftstheorie bei Herbert Marcuse.
  
Benjamin Hageloch (Universität Münster):
     MACRO-Planspiel - eine didaktisch sinnvolle Ergänzung im Studienprogramm





5. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

27. September 2013, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Jens Reich (Universität Frankfurt, BaFin):
     Geldangebot und Bankgewinne – Nautz versus Bofinger versus Stiglitz.
  
Sebastian Beck (Universität Frankfurt, Wirtschaftsministerium NRW):
     Das Konzept der Wirtschaftsstile und der neue Historismus in den Kultur- und
     Literaturwissenschaften.
  
Fabian Richter (Technische Universität Chemnitz):
     Klassische Handelstheorie: Ricardo, Marx, Shaikh.
  
Josué Manuel Quintana-Diaz (European Business School, Universität Frankfurt):
     Alternative Monetary Regimes, Central Banking, Inflation and Crises – Classical Monetary
     Debates in Binswangerian Perspective.






4. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

1. März 2013, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Felix Brandl (Universität Frankfurt):
     Bernhard Laum und die Entstehung des Geldes.
  
Arif Rüzgar (Universität Erfurt):
     Kredit und Krise: Von der Notwendigkeit und den Risiken des Kreditsystems.
  
Sebastian Gechert (TU-Chemnitz, IMK):
     What Drives Fiscal Multipliers: Private or Public Debt? (mit Rafael Mentges)





3. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

22. November 2012, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Diskussion zwischen Professor Dr. Fritz Helmedag und Jens Reich. Die Debatte kann im 
European Journal of Economics and Economic Policies: Intervention
nachgelesen werden.




2. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

29. Juni 2012, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Ingo Sauer (Universität Frankfurt):
     Die Eigentumsbesicherung des Euro.
  
Jérôme Lange (Université Paris Descartes):
     Division, demand & supply of labour - Elements of a theory of population in Adam Smith.
  
Christoph von Freydorf (Universität Erfurt):
     Das Dogma vom Privateigentum als notwendige Voraussetzung für Privatwirtschaft und Markt





1. Dogmenhistorisches Doktorandenkolloquium

2. April 2012, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Referenten:
  
Jens Reich (Universität Frankfurt, Prof. Schefold):
     Externer Effekt in der Geldschöpfung.
  
Johannes Glaeser (Universität Frankfurt, Prof. Schefold):
     Der Werturteilsstreit.
  
Andreas Rainer (Universität Graz, Prof. Kurz):
     Economic Methodology Revisited.















 
Arrow  Neue Ordnungsökonomik . . . . . . . . . .
Arrow  Neue Sozialpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Ethik und Soziale Marktwirtschaft . . . .
Arrow  Theoriegeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  © AKTIONSGEMEINSCHAFT
············   SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT   ·············
  ASM e.V.   Mohlstraße 26   72074 Tübingen   ·························································································   Datenschutzerklärung