Fördern     Kontakt     Intern
 
    Über uns Veranstaltungen Alexander-Rüstow-Plakette Projekte Arbeitskreise Publikationen Kooperationen  
 
Neuerscheinungen



Zweynert, Joachim, Kolev, Stefan und Goldschmidt, Nils (Hrsg.)

Neue Ordnungsökonomik

  Mohr Siebeck, ca. 200 S., ISBN 9783161529948
  Erschienen im
November 2016

Die Wogen des neuerlichen oder auch "dritten" Methodenstreits haben sich geglättet, der Streit über Sinn und Nutzen der Ordnungsökonomik scheint beigelegt und die Ökonomen-Zunft zum Tagesgeschäft zurückgekehrt zu sein. Von Ruhe kann jedoch keine Rede sein. Vielmehr hat sich der Schwerpunkt der Debatte verlagert. Ging es zunächst um 'große' und grundsätzliche Fragen, geht es nun um konkrete und praktikable Vorschläge, die dazu beitragen können, jene methodischen Defizite zu überwinden, die der Volkswirtschaftslehre die Erkenntnis der Wirtschaftswirklichkeit erschweren. Wenn es ein einfaches Zurück zur alten Ordnungsökonomik nicht geben kann, wie könnte dann eine Neue Ordnungsökonomik aussehen, die auch explizit an internationale Diskurse anschließt, sich aber gleichzeitig in der Tradition Euckens, Böhms und Röpkes sieht? Dies ist die Frage, die sich die Autoren dieses Bandes gestellt haben.

„Neue Ordnungsökonomik“ im Fazit - das Wirtschaftsblog von Gerald Braunberger  ...mehr lesen





Dörr, Julian

Die europäische Kohäsionspolitik
Eine ordnungsökonomische Perspektive

  DE GRUYTER, 390 S., ISBN 978-3-11-048276-8
  Reihe: Marktwirtschaftliche Reformpolitik Band 16
  
Erschienen im November 2016

  Umfassende Darstellung der Funktionsweise und der Struktur
  der Kohäsionspolitik
  Untersuchung der Wirksamkeit der Förderpolitik und Diskussion
  möglicher Reformoptionen
  
Ausgezeichnet mit dem 1. Preis des
  Roman-Herzog-Forschungspreises 2016

Die Kohäsionspolitik ist das wesentliche wirtschaftspolitische Instrument der EU zur Förderung der Mitgliedsstaaten. Doch trotz ihrer Bedeutung spielt die europäische Regional- und Strukturpolitik in der öffentlichen und wissenschaftlichen Debatte nur eine geringe Rolle. Die vorliegende Arbeit, ausgezeichnet mit dem Roman-Herzog-Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft, schließt diese Lücke.

Zentrales Anliegen ist die Frage nach der Wirksamkeit der Kohäsionspolitik, insbesondere in den mittel- und osteuropäischen Transformationsstaaten. Die qualitative Analyse beleuchtet die Struktur sowie Funktionsweise der Förderpolitik und erlaubt eine systematische Aufdeckung möglicher Defizite. Darüber hinaus wird eine ordnungsökonomische Reformperspektive skizziert. Ausgangspunkt der Überlegungen ist ein Konzept des ordoliberalen Denkers Alexander Rüstow, dessen Modernisierung und Erweiterung zu einer „Vitalpolitik für Staaten" führt, die die Lebenslage jedes Einzelnen und seine Möglichkeit, ein gelingendes Leben zu führen, in den Vordergrund rückt.

Das Buch richtet sich sowohl an Wissenschaftler, die im Bereich europäischer Wirtschaftspolitik forschen, als auch an Lehrende und Studierende, die sich einen grundlegenden Überblick über die Kohäsionspolitik verschaffen wollen.





Dörr, Julian, Goldschmidt, Nils, Kubon-Gilke, Gisela
und Sesselmeier, Werner (Hrsg.)


Vitalpolitik, Inklusion und der sozialstaatliche Diskurs
Theoretische Reflexionen und sozialpolitische Implikationen

  LIT Verlag, 446 S., ISBN 978-3-643-13205-5
  Reihe: Kulturelle Ökonomik Band 11
  
Erschienen im
Januar 2016

Die gegenwärtige Sozialpolitik in Deutschland wirkt vielfach punktuell, teilweise sogar erratisch und ohne übergeordneten Rahmen. Die Konzeption der Vitalpolitik von Alexander Rüstow kann hierzu wichtige Impulse liefern. Vitalpolitik versteht sich als umfassende Lebenslagenpolitik, die den Menschen, seine Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten in das Zentrum aller Maßnahmen stellt. Sie zielt auf die Lebenschancen jedes Einzelnen und sucht nach Wegen, Menschen so zu befähigen, dass sie ihr eigenes Schicksal in die Hand nehmen können. Der Band diskutiert die Vitalpolitik in ihren zahlreichen Facetten und prüft ihre Anschlussfähigkeit an aktuelle Theoriediskussionen sowie hinsichtlich konkreter sozialpolitischer Herausforderungen.






Goldschmidt, Nils und Wohlgemuth, Michael (Hrsg.)

Soziale Marktwirtschaft

  UTB (Mohr Siebeck), ca. 700 S., ISBN 9783825244330
  Erscheint voraussichtlich
Frühjahr 2017

Soziale Marktwirtschaft ist zur Konsensformel geworden: fast alle Parteien berufen sich hierauf. Dies kann aber auch Anzeichen dafür sein, dass sie zur Leerformel geworden ist. Umso wichtiger ist es, drei Fragen zu stellen: Was meint das Konzept ursprünglich? Wie hat es sich im Laufe der Jahre gewandelt? Wie ist der aktuelle Stand? Der Band diskutiert anhand von Originaltexten diese Fragen.





Goldschmidt, Nils und Dathe, Uwe

Die größten Ökonomen: Walter Eucken

  UTB (UVK Lucius), ca. 140 S., ISBN 9783825237912
  Erscheint voraussichtlich
Frühjahr 2017

Sie prägen seit Jahrhunderten die Welt der Ökonomie: die größten Ökonomen. Einer von ihnen ist Walter Eucken.

Er ist einer der Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft und ein wichtiger Vertreter des ökonomischen Liberalismus. Auch wenn seine Arbeiten für die Wirtschaftspolitik in Deutschland und Europa bis heute von hoher Relevanz sind, so ist sein Name weniger bekannt.

Die Autoren stellen deswegen diesen großen Ökonomen vor: Sie gehen dabei auf die Biographie, sein intellektuelles Umfeld und sein umfangreiches Werk ein. Auch seine Rolle bei der Herausbildung der deutschen Wirtschaftsordnung nach 1945 wird detailliert beschrieben.

Das Buch richtet sich an Studierende, Wissenschaftler und Interessierte aus den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft, Soziologie und Geschichte.

Fazit: Den Autoren gelingt nicht nur ein kompakter Überblick über die wichtigsten Werke von Walter Eucken. Vielmehr beleuchten sie auch den Menschen und den Kontext, in dem er gearbeitet hat.












 
Arrow  Neuerscheinungen . . . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Schriftenreihe
      Marktwirtschaftliche Reformpolitik . .
Arrow  Soziale Marktwirtschaft NEU denken
Arrow  Wieviel Mensch verträgt die Wirtschaft
Arrow  13 Persönlichkeiten interpretieren
      Wilhelm Röpke . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Verleihung der Alfred Müller-Armack       Verdienstmedaille 2016 . . . . . . . . . . . .
 
 
Frühere Schriften der ASM
Arrow  Tagungsprotokolle . . . . . . . . . . . . . . . .
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  © AKTIONSGEMEINSCHAFT
············   SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT   ·············
  ASM e.V.   Mohlstraße 26   72074 Tübingen   ·························································································   Datenschutzerklärung