Fördern     Kontakt     Intern
 
    Über uns     Veranstaltungen     Auszeichnungen     Projekte     Arbeitskreise     Publikationen     Kooperationen    
 
Alfred Müller-Armack Verdienstmedaille



  Verleihung der Alfred Müller-Armack Verdienstmedaille an
Dr. Walter Oswalt


Sonntag, 06. Mai 2018, in Frankfurt a.M.


Die Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft hat die Ehre, die Alfred Müller-Armack Verdienstmedaille in Würdigung seiner zahlreichen Arbeiten zu den Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft und seines Engagements für die Walter Eucken-Werkausgabe, an Dr. Walter Oswalt zu verliehen.

Im Rahmen der Preisverleihung an Prof. Dr. Hasse im November wurde auch an Dr. Walter Oswalt erinnert.
  Bildergalerie
  Veranstaltungsbericht als PDF



Preisträger Dr. Walter Oswalt


Oswalt wurde 1959 in Frankfurt am Main geboren. Als Schüler in verschiedenen Umweltgruppen aktiv, zog es ihn früh in die Politik. Von 1981 bis 1985 gehörte der gelernte Gärtner der ersten Grünen-Fraktion im Frankfurter Römer an. Danach arbeitete er als freier Publizist und studierte in Wien Philosophie. Er lernte Karl Popper kennen, dessen Seminare ihn stark prägten.

1997 wurde er mit der Arbeit „Die Tradition der Entmachtung. Starker Liberalismus in den bürgerlichen Revolutionen“ promoviert. Der aus der DDR ausgewiesene bedeutende Theater- und Opernregisseur Adolf Dresen überzeugt ihn, dass man die herrschende Wirtschaftsordnung am schärfsten von liberalen Positionen aus kritisieren könnte.

Dies führte ihm zum Studium der Arbeiten seines Großvaters Walter Eucken und anderer Ordoliberaler. In zahlreichen Monographien, Editionen, Aufsätzen und Gutachten setzte er sich nicht nur mit der Ideengeschichte des Liberalismus auseinander, sondern trug die Ideen des Ordoliberalismus in die Debatten politischer und zivilgesellschaftlicher Kreise hinein – auch in solche, die markwirtschaftlichen Ordnungsvorstellungen eher fernstehen.

Oswalt betreute fast zwei Jahrzehnte den Nachlass Walter Euckens, der seit 2013 an der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena erschlossen wird. Er war maßgebend an der Vorbereitung der Walter-Eucken-Werkausgabe beteiligt, die ab 2020 bei Mohr Siebeck erscheinen wird.

Nach langer, schwerer Krankheit verstarb Walter Oswalt am 23. Juli 2018 im Alter von 58 Jahren. Die Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft bewahrt ihm ein ehrendes Gedächtnis.



 
Arrow  Die Preisträger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 
Arrow  Preisverleihung 2018 - Hasse . . . . . . .
Arrow  Preisverleihung 2018 - Oswalt . . . . . . .
Arrow  Preisverleihung 2016 - Schoser . . . . . .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  © AKTIONSGEMEINSCHAFT
············   SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT   ·············
  ASM e.V.   Mohlstraße 26   72074 Tübingen   ·································   Impressum   ·································   Datenschutzerklärung