Fördern     Kontakt     Intern
 
    Über uns     Veranstaltungen     Auszeichnungen     Projekte     Arbeitskreise     Publikationen     Kooperationen    
 
Nachlese



Arrow 2019     Arrow 2018     Arrow 2017     Arrow 2016     Arrow 2015


Professor Deirdre N. McCloskey – A New and Humane Liberalism
ASM and Weltethos-Institut · in cooperation with School of Business and Economics - University of Tübingen and World Citizen School

Tuesday, November 5th 2019, 6:00 p.m., Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, 72070 Tübingen




Professor Deirdre N. McCloskey is the Distinguished Professor of Economics, History, English and Communication at the University of Illinois at Chicago. She was also a Visiting Professor of Philosophy at the University in Rotterdam.

In 2013 she received the Julian L. Simon Memorial Award for her work examining factors in history that led to the advancement of prosperity and human flourishing.

Professor McCloskey is the author of 19 books and more than 400 articles; her most recent book Why Liberalism Works (Yale University Press) argues for both an old and a new liberalism in the wake of increasing popularity of illiberal ideas around the world.

  Why Liberalism Works (Yale University Press)

  Plakat als PDF
  Bildergalerie



A true humane liberalism – Deirdre N. McCloskey’s humanistic economics as the basis for a political economy of free people
in Cooperation with Walter Eucken Institut and Universität Siegen

Monday and Tuesday, November 4th/5th 2019, Freiburg im Breisgau




The goal of the conference is to discuss Deirdre McCloskey'ss various works and creative periods and show that they ultimately intertwine in her comprehensive vision for a functioning economic science – Humanomics – but also in her coneption of a "humane liberalism" as an ideal image of a free and well-ordered society.


Festvortrag und Jubiläumsempfang
in Kooperation mit Weltethos-Institut, Stiftung Weltethos und zusammen mit dem d.a.i.

Freitag, 4. Oktober 2019, Alte Aula, Münzgasse 30, 72070 Tübingen


Professor Jeffrey Sachs

Columbia University, New York

„Ten Years of Global Economic Ethic Manifesto:
Towards a Global Social Market Economy?“



Am 6. Oktober 2009 wurde in New York bei den Vereinten Nationen das „Manifest für ein Globales Wirtschaftsethos“ vorgestellt.

Das Manifest ging hervor aus einer Initiative der Stiftung Weltethos, des UN Netzwerks Global Compact und von Vertretern aller Kontinente aus Wirtschaft, Politik, Religion und Wissenschaft. Professor Jeffrey Sachs gehörte zu den Erstunterzeichnern und ideellen Vätern. Das Manifest war ein Aufruf, die Verantwortung der Wirtschaft für ein Leben aller Menschen in Würde wahrzunehmen.

Um Anmeldung bitten wir unter anmeldung@weltethos-institut.org.
Die Veranstalter freuen sich auf Ihr Kommen!

  Bildergalerie
  PDF-Download Einladung


3rd Meeting · Conference Contextual Thinking in Economics
in Cooperation with IW Köln, Hanns Martin Schleyer Stiftung and Heinz Nixdorf-Stiftung, Exzellenzcluster Normative Orders Frankfurt am Main and University of Siegen

September 11th/12th, 2019, Siegen University





The main aim of the conference is to promote fruitful exchange between academics working on contextual approaches to economics. We would like to facilitate serious intellectual exchange about the viability of contextual approaches to the topics usually covered by mainstream economics. The goal is to create a permanent network of intellectuals interested in contextual approaches to social science and to strengthen cooperation between diverse ways of doing economics. You are not only encouraged to debate issues of heterodoxy in the practice of economics, but also about "best practices" for implementing it in one's own research agenda and teaching.

  Bildergalerie und ausführliche Informationen
  PDF-Download Conference-Flyer
  Seite Initiative Kontextuale Ökonomik


Lehrerfortbildung 2019: Markt und Wettbewerb

19. September 2019, Campus Unteres Schloss, Universität Siegen

  Website Zöbis


 



Leipzig Colloquium on the Foundations of the Market Order

Sommersemester 2019, Leipzig


Auch in diesem Sommersemester unterstützt die ASM das "Leipzig Colloquium on the Foundations of the Market Order“. Das Kolloquium ist ein wissenschaftliches Forum für die Prinzipien der Marktwirtschaft in einer offenen Gesellschaft.

  Website Leipzig Colloqium
  
Programm Sommersemester 2019
  Bildergalerie

Weitere Partner: Research Academy Leipzig


AGORA 2019

28. Juli bis 3. August 2019, Hotel & Restaurant Jägerheim Ützdorf am Liepnitzsee, Wandlitz


AGORA ist eine Sommerakademie für wache junge Menschen, die Interesse an aktuellen wie an grundsätzlichen Fragen haben. Mit Vorträgen, vertiefenden Gesprächen und Diskussionen erhalten die Teilnehmer einen ersten Zugang zu den großen Fragen, die auch Professoren und Politiker, Journalisten und Unternehmer umtreiben.

AGORA wird in Zusammenarbeit mit der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft e.V. und NOUS - Netzwerk für Ordnungsökonomik und Sozialphilosophie e.V. realisiert.

  Weitere Informationen auf der Website AGORA



28. Dialogseminar
Krise des Multilateralismus – Welt ohne Ordnung


26.–27. April 2019, Eltville


Dieses Seminar, an dem Studierende der Universitäten Bayreuth, Leipzig, Siegen und Tübingen teilnahmen, fand auch 2019 wieder mit freundlicher Unterstützung der Hanns Martin Schleyer-Stiftung im Bundesbanktagungszentrum in Eltville statt.

Diesmal ging es u. a. um Themen wie Multilateralismus und wirtschaftliche Abschottung, die Rolle internationaler Organisationen, Institutionen und Gremien in Zeiten der Unsicherheit sowie um Desintegration, Unilateralismus und Isolationismus als Gefahr für Beschäftigung und Wohlstand.


  Programm als PDF

  Syllabus Dialogseminar (Universität Tübingen) als PDF
  Syllabus Dialogseminar (Universität Siegen) als PDF

  Bildergalerie und Kurzinterviews



Keine Angst vor der Digitalisierung – "Antworten 4.0 der Sozialen Marktwirtschaft" auf Fragen der wirtschaftlichen und sozialen Teilhabe

12. März 2019, DOMFORUM Köln


Die Digitalisierung ist in aller Munde - mal mit euphorischen Erwartungen, mal mit düsteren Bedrohungsszenarien. Wie sollen wir nun also unser Leben und Wirtschaften darauf einstellen?

Wir möchten im Gespräch mit Politik, Wissenschaft und Wirtschaft den Blick nach vorne richten und daher nach den "Antworten 4.0 der Sozialen Marktwirtschaft" auf die heutigen Herausforderungen der wirtschaftlichen und sozialen Teilhabe fragen: Nehmen wir die bewährten Tugenden der Sozialen Marktwirtschaft in Zeiten der Digitalisierung ernst genug? Wie sieht es aus mit Realitätssinn, mit klaren ordnungspolitischen Vorstellungen, mit Kreativität und mit dem Mut zu ggf. unbequemen Entscheidungen im Spannungsbogen von Freiheit und Verantwortung? Wie können wir dem "personalen Faktor" (Joseph Kardinal Höffner) in der Welt der Digitalisierung seinen notwendigen Stellenwert geben?


Kooperationspartner:
Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft  |  Katholisches Bildungswerk  |  Katholisch-Soziales Institut

  Programm als PDF




7. Doktorandenseminar zur Erneuerung der Ordnungsökonomik

06. und 07. Februar 2019, Universität Erfurt


Das Doktorandenseminar widmet sich Themen zur Erneuerung der Ordnungsökonomik, die die Interdependenz von Ordnungen betreffen. Angesprochen sind Nachwuchswissenschaftler, die sich in ihren Forschungsprojekten mit dem Denken in Ordnungen auseinandersetzen.

Dies können theoriegeschichtliche Arbeiten sein, die der vielschichtigen Geschichte des Ordoliberalismus nachgehen, genauso wie Projekte, die die Relevanz einer modernen Ordnungsökonomik für die heutigen Diskurse innerhalb der Volkswirtschaftslehre und der benachbarten Sozialwissenschaften in den Blick nehmen.

Im Rahmen des Seminars wird Dr. habil. Jens Hacke von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die
Keynote Lecture halten.


  Programm als PDF

  Arbeitskreis Neue Ordnungsökonomik
  Bildergalerie




Ein ereignisreiches Jahr 2018


... ist für die ASM zu Ende gegangen. Wir haben an die Anfänge der Sozialen Marktwirtschaft erinnert und verdiente Persönlichkeiten ausgezeichnet. Der Schwerpunkt unserer zahlreichen Aktivtäten lag auch in diesem Jahr in der Vermittlung der Grundgedanken der Sozialen Marktwirtschaft. Lassen Sie mit uns einige besondere Momente des Jahres Revue passieren.

  Bildergalerie Momente 2018


 
Arrow  Aktuelle Termine . . . . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Nachlese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 
Veranstaltungen Arbeitskreise
Arrow  Neue Ordnungsökonomik . . . . . . . . .
Arrow  Neue Sozialpolitik . . . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Ethik und Soziale Marktwirtschaft . .
Arrow  Theoriegeschichte . . . . . . . . . . . . . . .
Sonstige Veranstaltungen
Arrow  Dialogseminar . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Leipzig Colloquium . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  AGORA Sommerakademie . . . . . . . .
Auszeichnungen
Arrow  Alexander-Rüstow-Plakette . . . . . . .
Arrow  Alfred Müller-Armack
      Verdienstmedaille . . . . . . . . . . . . . . .
Arrow  Vorträge zur
      Sozialen Marktwirtschaft . . . . . . . . . .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  © AKTIONSGEMEINSCHAFT
············   SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT   ·············
  ASM e.V.   Mohlstraße 26   72074 Tübingen   ·································   Impressum   ·································   Datenschutzerklärung